Antrag der CDU-Stadtratsfraktion vom 02.02.2019

Werter Herr Gryschka,

durch den Umzug der Stadtwerke in die Bodenburger Straße wird das Gebäude Oberstraße 8 frei. Die angestellte Überlegung das Kinder- und Jugendzentrum von der Raabestraße 8 näher in den Kern der Stadt zu verlegen und dafür das Stadtwerkegebäude zu nutzen, scheint sinnvoll. Um das Gebäude den Bedürfnissen eines Kinder- und Jugendzentrums anzupassen und aus brandschutztechnischen Gründen, sind allerdings umfangreiche bauliche Veränderungen vorzunehmen. Für diese Maßnahmen werden erhebliche finanzielle Mittel notwendig werden.

Vor diesem Hintergrund sollte geprüft werden, ob sich unter Umständen das zum Verkauf stehende Gebäude in der Griesbergstraße 1A (alte Post) besser als Kinder- und Jugendzentrum eignet. Die Lage ist sicher als ideal zu bezeichnen. Auch das Raumangebot ist sehr großzügig. Hinzu kommt, dass man endlich auch für die Vereine (Turnerspielmannszug der SV Eintracht, Spielmannszug des Bergmannvereins, Männergesangverein, Bergmännische Liedertafel usw.) Übungsräume im Sinne eines Dorfgemeinschaftshauses schaffen könnte.

Beschlussvorschlag:

Der Rat der Stadt Bad Salzdetfurth beauftragt die Verwaltung der Stadt Bad Salzdetfurth den Kauf und die Möglichkeit der Umgestaltung des Gebäudes Griesbergstraße 1A in ein Kinder- und Jugendzentrum mit Dorfgemeinschaftshaus zu prüfen. Ein Kosten- Nutzenvergleich zwischen dem Gebäude Oberstraße 8 und Griesbergstraße 1A ist den zuständigen Fachausschüssen vorzulegen.

Mit herzlichem Dank und freundlichen Grüßen

gez. Dr. Bernhard Evers

– Fraktionsvorsitzender –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meldungen